ZURÜCK ZUR PRODUKTÜBERSICHT

Gebackene Salakiswürfel auf Spargelsalat

Hier 1,00 € Rabatt

Perfekt zur Spargelsaison

Gebackene Salakis Schafkäsewürfel auf Spargelsalat

ZUTATEN

  • Außerdem:

  • 200 g Salakis Scheibe Natur
  • 100 g Toastbrot oder Brioche
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 6 EL Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Für den Salat:
  • 500 g weißer Spargel
  • Salz, Zucker
  • 1 Zitronenscheibe
  • 10 g Butter
  • 20 ml Weißweinessig
  • Frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 60 ml Traubenkernöl
  • 2 Tomaten
  • 1/2 EL feingeschnittener Schnittlauch

ZUBEREITUNG

  1. Den Spargel schälen und die Enden kappen. Einen flachen Topf mit Wasser, Salz, Zucker, Butter und Zitrone zum Kochen bringen. Den Spargel hinein geben und ca. 12 Minuten bissfest garen. Anschließend den Spargel herausnehmen, die Spitzen 3 bis 4 cm hinter den Köpfen abschneiden und die Unterteile der Stangen in Stückchen schneiden. Den Spargel in eine flache Schale geben.
  2. Für die Vinaigrette, Essig, Salz, Pfeffer und Öl miteinander verquirlen und über das noch warme Gemüse träufeln. Die Tomaten in kochendem Wasser überbrühen, abschrecken, häuten, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zusammen mit der Hälfte des Schnittlauchs über dem Spargel verteilen. Den Salat durchziehen lassen.
  3. Für die Salakiswürfel das Brot in einer Küchenmaschine fein zerbröseln und in eine flache Schale geben. Salakis mit Küchenpapier trocken tupfen, mit einem dünnen Messer in 12 Würfel teilen und in Mehl wenden. Anschließend das Ei mit 1 EL Wasser verquirlen, die Würfel eintauchen und in den Bröseln wenden. Die Panade etwas andrücken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel bei reduzierter Hitze goldbraun ausbacken. Danach auf Küchenpapier abtropfen.
  4. Nun die Spargelspitzen dekorativ auf Teller verteilen, das Spargelragout mit der Vinaigrette dazugeben, die gebackenen Salakiswürfel darauf arrangie¬ren und mit dem restlichen Schnittlauch bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion: ca. 902 kcal, E 38 g, F 73 g, KH 21 g