ZURÜCK ZUR PRODUKTÜBERSICHT

Salakis-Spieße mit Serranoschinken auf Kräuter-Kartoffelsalat

Hier 1,00 € Rabatt

Party-Snack

ZUTATEN

  • 200 g Salakis Scheibe Natur

  • 500 g kleine neue Kartoffeln
  • Salz
  • 1 kleine Salatgurke
  • je ½ Bund Petersilie
  • Zitronenmelisse und Estragon (oder 1 Paket TK-Kräuter-Mischung)
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • Zucker
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
  • 70 g Serranoschinken
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Öl

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffeln gründlich abbürsten und abspülen. In Salzwasser 20 Minuten garen.
  2. Inzwischen Gurke abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Kräuter abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken (einige Melisseblättchen beiseite stellen). Zitrone auspressen. Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen.
  3. Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Zucker und zerdrückte rosa Pfefferbeeren verrühren. Kartoffeln längs halbieren.
  4. Kartoffeln, Gurken und Salatsoße verrühren. Den Salat etwa 30 Minuten durchziehen lassen.
  5. Inzwischen Salakis würfeln. Schinken in Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und trocken tupfen. Die weißen Enden in etwa 2 cm lange Stücke, grüne Lauchzwiebelblätter in Ringe schneiden. Zwiebelringe zum Salat geben.
  6. Schinkenstreifen um die Salakis Käsewürfel wickeln. Salakis und Lauchzwiebeln abwechselnd auf Holzspieße stecken.
  7. Die Spieße im heißen Öl etwa 4 Minuten braten, bis der Schinken kross ist. Salakis-Spieße auf dem Kartoffelsalat anrichten und mit restlichen Melisseblättchen garnieren

Nährwerte pro Portion: ca. 345 kcal, E 13 g, F 22 g, KH 24 g